Bilder Modellflugplatz und Flugbetrieb 2007

Hier zeigen wir Bilder rund um unser Fluggelände und unsere Mitglieder mit Ihren Flugmodellen.
Alle Bilder werden durch "Anklicken" im gleichen Fenster vergrößert dargestellt.
Alternativ können die Bilder durch anklicken mit der rechten Maustaste und dann "Link im neuen Fenster öffnen" geöffnet werden. Im Hintergrund bleibt das ursprüngliche Browser Fenster mit den kleinen Vorschaubildern geöffnet und braucht nicht jedes Mal neu aufgebaut zu werden.

Ein Teil der Flugmodelle unserer Jugendlichen wurde bei unseren Werkabenden gebaut. Diese finden in den Wintermonaten immer Freitags ab 18:30 Uhr  im Keller der Grundschule in Simmerath Bickerather Straße statt.

 

 

16.12.2007

Auch wenn einige Modellflieger ihre Modelle in den Winterschlaf versetzt haben, lockte das Schöne Wetter bei 0° bis -2°C und leichtem Ostwind doch noch ein paar harte Modellflugkollegen zum Platz. Der Boden war knochenhart gefroren und so wurde bei den Landungen die Festigkeit von Modell und Fahrwerk sehr gefordert.


Hartmut mit elektrisch angetriebenen Impeller Modell Twister


Thomas neue Kreation, ein Nurflügelflugmodell mit Brushless Motor und Lipos als Energiespender


Helmuts Leki Extra passt farblich sehr schön zu den sonst tristen Naturfarben des Winters


Und sie fliegt doch. Nach Abspecken des Fluggewichtes von ca. 700g auf etwa 400g macht die kleine Piper jetzt eine gute Figur.
Jetzt macht Ha..bo auch Andy froh!!

 

20.10.2007 weitere Bilder von Dirk vom 20.10. und 14.10.


Markus und Georg mit ihren Kunstflugmodellen


Lehrer- Schüler- Hochbetrieb


Kai ist mit seinem Nurflügler unterwegs. Die glitzernde Folie sieht bei dem herbstlichen Licht sehr schön aus


Schöne Herbststimmung


Und unsere Maulwürfe machen immer wieder Arbeit
 

20.10.2007

Bei strahlendem Sonnenschein und in der Sonne angenehmen Temperaturen konnten einige schöne Flüge gemacht werden.


Helmut mit seiner Leki Extra, im rechten Bild kurz vor dem Abheben beim Start..


Markus mit neuem Modell Ultimate. Das Flugmodell ist relativ leicht und als Zweckmodell für den Kunstflug ausgelegt. Mit dem eingebauten 80ccm Benzinmotor und Resonanzrohr ist das Modell für alle Flugmanöver gut motorisiert.


Dominik´s Twin Star vor und nach dem Start. Er hat dem Modell als Antrieb 2 kräftigere Speed 480 mit 3S Lipos spendiert. Mit dieser Motorisierung steigt das Modell nach dem Handstart sehr schnell weg.

 

14.10.2007

Die KRANICHE am Eifeler Himmel

Auch wenn am Sonntag Abend die Formationsflüge der KRANICHE nicht ganz so perfekt waren, waren sie trotzdem bei dem tollen Wetter sehr schön anzusehen. Die Kraniche ziehen Richtung Süden und das ist für die Eifeler in aller Regel auch mit einem drohenden Temperatureinbruch und dem nahenden Winter verbunden. Deshalb werden diese Vögel im Volksmund auch Schneegänse genannt.

Unser Vereinsgründer Bodo Behlau hat über viele Jahre die Flugrouten der KRANICHE beobachtet und schon sehr früh die nebenstehende Skizze entworfen.
Der Vorliebe Bodos für die Kraniche verdanken wir sicher auch unseren Vereinsnamen und  unser Vereinsemblem.
 

 

07.10.2007

Dirk schickt mir die nachfolgenden, tollen Bilder.


Andys neues Wasserflugmodell, er schrieb mir dazu die folgende Zeilen:
Das Modell ist ein Typhoon 3D von Parkzone, den ich gebraucht gekauft und dann elektrisch komplett neu bestückt habe. Er hat 100cm Spannweite und ist 86cm lang, wiegt 900g inkl. der Schwimmer flugfertig. Der Standschub mit dem jetzt eingebauten Antrieb beträgt 15N (1500g), wie man an der Startstrecke sieht reicht das gerade so ...;-)) .
Der Motor wird mit 3S Lipo befeuert und zieht 35 Ampere.


Markus mit seinem neuen Pilatus Porter. Markus schwärmt von den tollen Flugeigenschaften des Modells


Georg und Sohn Lois mit einem Nurflügler


Tobias, Clemens´s Sohn mit dem schicken Trainermodell Calmato von Kyosho


Die Ladys beim Relaxen


Seglerschlepp mit Clemens und Georg


Fabian jetzt mit neuem "Modell". Ob das wirklich fliegt?


Harrys neuer Impeller Jet Twister. Der Impeller (innenliegender Propeller) wird von einem modernen bürstenlosen Motor mit hoher Drehzahl angetrieben. Obwohl das Modell kein großes Vorbild hat, sieht es sehr Jet ähnlich aus.


Helmut mit seiner legendären DO27 bei der Aufnahme eines Banners.
Wie im Original wird das Banner aus dem Flug vom Boden aufgenommen. Dazu wird die Leine des Banners ähnlich einer Wäscheleine quer zur Flugrichtung zwischen 2 Stangen gespannt. Am Flugmodell befindet sich ebenfalls eine Leine, an dessen Ende ein Angelhaken angebracht ist. Durch präzises Anfliegen des Tors muss der Angelhaken die Leine des Banners mitnehmen.

Hinter dem Modell vermutet man gar nicht diese Größe des Banners, das sicher einige Meter lang ist.
 

16.09.2007

Dirk Lenzen gab mir die beiliegenden Bilder mit der Überschrift "unsere aktive Jugend". Dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen


Dominik mit seinem Easy Star, der inzwischen schon einige "Kampfspuren" auf dem Buckel hat


Thomas mit seiner übermotorisierten Mini Mag und angebauter Schleppkupplung. Dieses Modell hat schon einiges in die Luft befördert und Spaß macht es allemal!


Dominik Kosel´s Mini Mag fertig für den Start und Thomas staunt nicht schlecht; wo ist das linke Rad?


Leckerer Ausklang eines wunderschönen Tages..


.. warum sollte man aufhören, wenn´s am schönsten ist?


Dominik belegt gleich 2 Kanäle!!

 

Impressionen vom 23.09.2007


Elektroflug braucht seine Energie. Der Akku von Thomas muss für einige Ladegeräte die Energie spenden


Fun Jet in einem nicht mehr ganz so frischem Zustand


Daniel genießt den Flug seines Easy Gliders


Sven startet Guido`s Fun Jet


Frank wie immer mit schick gestyltem Modell


Jetzt wird abgeräumt, Kegeln für Modellflieger.
Trotz Thomas Anweisungen war es für Dominik schwer, nur die Flaschen zu treffen.


Grill anzünden? Geht einfacher mit Elektropower.

12.08.2007


Ulis Modelle "Laser" und "Alpina" jetzt mit Design versehen


Gaston zeigt mit seiner Yak 54 gekonnte Kapriolen


Johannes mit seinem neu gestylten "Drop" und Sebastian mit seiner "Foka". Beide haben die ersten gemeinsamen F- Schlepps gemacht und das ganze sieht schon super aus.


Dominik hat seinen Easy Star auch nach dem Handstart sicher im Griff.


Frank´s Box Fly. Mit der gewählten Motorisierung und den RC- Car- Reifen sieht das Modell nicht nur schnell aus, sonder ist es auch.


Winfried´s legendäre PIPER. Das Modell ist inzwischen 12 Jahre alt und hat in dieser Zeit schon sehr viele Segelflugmodelle auf Höhe gebracht.

 

04.08.2007


Guido schickte mir die schönen Bilder von Bernd´s neuem Modell Velox. Mit liebevoller Unterstützung der Vereinskollegen wird das Modell auf den Erstflug vorbereitet. Wie Uli berichtete, hat das Modell 1,65m Spannweite, wiegt 4,2kg und wird vom neuen Benzinmotor ZG20 angetrieben. Wegen des sehr sparsamen Verbrauchs wird der Motor auch scherzeshalber "Schnapsglasbenziner" genannt.

01.08.2007


Richtige Oldtimer im Doppelpack. Kais Commander wird von einem schwarz eloxierten Hirtenberger Motor angetrieben


Hans- Georg mit seinem Kunstflugmodell im "Retro Look"


Frank ist voll konzentriert beim Flug seines Groove


Guido´s neuer Fun Jet wird mit "Lady Unterstützung" in sein Element befördert.


Gaston beim gelassenen Anwerfvorgang seiner Funtana

 

25.07.2007

Bei diesem "Sommerwetter" muss jede Minute genutzt werden, in der schönes Wetter herrscht.
So auch geschehen am Mittwoch Abend, an dem bei fast Windstille und sommerlichen Temperaturen schöne Flüge möglich waren. Das ist die Zeit, in der sich die leichten Elektroflugmodelle absolut wohl fühlen.


Frank...


Andys Jet...


...und Uli mit seinem neuem Doppeldecker Tiger Moth.

Die Modelle sind alle ist mit Brushless Motoren bestückt, die von Lipos mit Energie versorgt werden.

18.07.2007


Frank´s neues Modell mit LIPO´s und Brushless- Motor an Bord.


Andys neues Modell zieht dank Elektropower nach dem Start, wenn der Pilot es möchte, senkrecht in den Himmel. Das Modell kommt so fertig bedruckt aus dem "Baukasten" und ist nach Einbau der Fernsteuerungs- und Antriebskomponenten schnell einsatzbereit.


It´s Show time
In Hartmuts Hawk hat eine Kamera auf dem vorderen Sitz Platz genommen (sieht man im 3. Bild von links).
Mitflug gefällig? Dann bitte einsteigen, anschnallen und nach dem Download (11,6 MB, Laufzeit ca. 6 min, Auflösung 176x128) des Videos geht die Post ab!!
Sollte der Film mit dem auf dem PC installierten Player  nicht einwandfrei laufen, einfach unter dem folgenden folgendem Link den DivX- Player herunterladen und installieren http://download.divx.com/divx/DivXInstaller.exe.

 
Ein letzter Start in den schönen Abendhimmel. Bei Windstille einfach ein Genuss!!

16.07.2007


Axel belädt sein Elektromodell mit voll geladenen Akkus und kurze Zeit später ist das Modell in der Luft


Herbert mit seinem legendären Taxi. Den Flugeigenschaften sieht man die lange Pause (viele, viele Jahre) seit dem letzten aktiven Einsatz nicht an.


Kai startet Guidos Fun Jet. Das Jet ähnliche Modell ist für den Einstieg schon recht flott unterwegs und fordert die volle Konzentration des Piloten


Hubschrauber sind auf unserem Modellflugplatz recht selten geworden. Hier zu sehen Rauno mit seinem Futura


Und was ist das am Eifelhimmel? Wer auf dem rechten Bild genau hinsieht, erkennt unten am Gabelstapler einen Korb, in dem sich der Ballonfahrer und seine Fahrgäste befinden. Gesehen am Montag Abend vom Modellflugplatz in Richtung Kesternich, wo er auch gelandet sein müsste.

 

Andy schickte mir am 14.07. die folgenden Bilder unter der Überschrift "weitere Freibad- Pics". Thomas scheint viel Spaß an der anderen Art des Modellfliegens und des Schwimmens zu haben. Na hoffentlich bleibt alles trocken.

 

08.07.2007

nach wochenlanger, Wetter bedingter Zwangspause war an diesem Wochenende super Flugwetter. Bei "Hammerthermik" und sonst auch idealen Bedingungen konnte noch mal nach Herzenslust geflogen werden.

Dominiks Transportanhänger für den Easy Star


Lars, mittlerweile stolzer Besitzer der Segelfluglizenz für "manntragende" Segelflugzeuge, hat nach wie vor Spaß am Modellfliegen. Hier zu sehen mit seinem Modell SE2000

Sven sorgt für reibungslosen Ablauf der Flugbewegungen


Hartmuts Modelljet Hawk fasziniert klein und groß


Helmut startet seine Leki Extra zum nächsten Flug. Das manntragende Vorbild wird vom mehrmaligen Kunstflugmeister Klaus Lehnhart in Kirchheim Teck geflogen. Das Original im Synchronkunstflug mit dem Flugmodell von Albert Winter muss man einfach gesehen haben. Zu sehen ist dies mit vielen anderen Attraktionen im September auf der Hahnweide in Kirchheim- Teck (siehe Termine).


Joachim´s Goodrich Extra beim Start und schnellen Vorbeiflug

volle Konzentration bei den Piloten

 

und Andy schickt mir die folgenden Bilder vom "Freibad" für Modellflugzeuge


Thomas´s Minimag kann jetzt auch mit Hilfe der Schwimmer vom Wasser aus starten und landen. Wie Andy schrieb, hat Thomas bestimmt 10 Starts und Landungen gemacht.


Andy´s hat mit seinem Gemini auf dem Wasser schon etwas mehr Erfahrung.
 

15.06.2007

Freitags Abends ist ja bekanntlich unser traditioneller Jugendtreff auf dem Modellflugplatz, hier einige Eindrücke vom Freitag, den 15.


Mit Yoga Übungen bereitet sich Dominik auf den Flug seines Freiflugmodells SE1 vor. Uli zeigt ihm, wie man beim Handstart das Modell hält und für den Gleitflug freigibt. Anschließend hat Dominik selbst einige Starts durchgeführt.


Philipp mit seinem SE200.


Thomas stellt sich mit seinem Easy Star neuen Herausforderungen. Er wird mit seinem Modell im tiefen Vorbeiflug versuchen, die auf dem Platz stehenden Kunststofflaschen zu treffen. Recht schnell erfährt er, dass das gar nicht so einfach ist. Aber Übung macht bekanntlich den Meister und nach eineigen Anflügen hat er mit dem Modell Flaschen getroffen.


Uli mit seinem schnellen Pylon Modell Boomerang.

 

13.06.2007


An diesem Tag hatten wir spontan Besuch einer Schulklasse, die sich auf Klassenfahrt im Landschulheim in Paustenbach befindet.
Aufgrund der sehr spontanen Terminplanung konnten wir den Gästen einen kleinen Auszug aus dem Modellfliegerleben zeigen. Unter anderem konnten die Jugendlichen im Lehrer- Schüler Betrieb unseren Vereins- Easy Star fliegen. Der Höhepunkt für unsere Gäste war aber sicher die Vorführung von Hartmuts Jet Hawk. Alle, auch die Breuer, waren von dem realistischen Flugbild sichtlich begeistert.


Thomas mit seinem neuen Modell Mini Magister. Es ist ein Elapor- Modell, das mit Querrudern versehen ist. Mit der gewählten Motorisierung (Brushless Aussenläufermotor und 3S Lipo) ist das Modell sehr gut motorisiert. Bodenstart und eine Reihe von Kunstflugfiguren sind möglich.


Andys neuer Jet ähnlich Elapor Nurfügler mit Innenläufer- Brushless Motor. Und wie könnte es bei Andy anders sein, natürlich mit Lipo Akku betrieben. Das Modell erreicht eine beachtliche Geschwindigkeit und ist nach Andys Aussage trotzdem relativ gutmütig.
 


Uli mit elektrifiziertem Segelflugmodell unterwegs.


 

25.05.2007


Fliegt es oder fliegt es nicht?
Dominik scheint sicher zu sein, dass sein Modell fliegt, und wie wie man auf dem rechten Bild sehen kann

20.05. und 23.05.2007



Andys neues Modell Learjet. Bei so netter Unterstützung musste der Erstflug ja ein Erfolg werden.
Der Jet hat 1,6m Spannweite bei einer Länge von 1,4m. Das Fluggewicht mit 2 Akkus 4S1P 3200 mAh beträgt 2,5kg. Er ist auf auf unserem Modellflugplatz nur knapp bodenstartfähig, Andy will noch größere Räder und Schubrohre einbauen damit mehr Sicherheit beim Start vorhanden ist. Die Flugzeit beträgt ca. 4 Minuten, da er die Akkus nicht leer fliegt werden (30% Reserve bleiben drin). Als Antrieb gibt es 2 2w20 Brushless- Motoren an Het- Impellern, die je 900 g Standschub und 180km/h Austrittsgeschwindigkeit liefern. Der Jet wird nach Andys Schätzung ca. 100 km/h schnell und lässt sich auch sehr langsam machen.

 

06.05.2007


Philipp transportiert sein Modell ein "SE200" in einem praktischen Rucksack. Sonst ist diese Art des Modelltransport nur in den Bergen anzutreffen, wenn ein Segelflugmodell in unwegsames Gelände mitgenommen wird.

 

29.04.2007


Dominik Kosel´s SE10 Sport. Das Modell ist mit dem eingebauten Verbrennungsmotor schon fast zu schnell für den Anfang


Links im Bild Thomas Hansen sein Easy Star und daneben der SE Youngster von Dominik Stollenwerk . Im rechten Bild unser Vereins- Easy Star, der im Lehrer- Schüler Betrieb schon sehr viele Stunden auf dem Buckel hat.


Winfried´s ASW22 BE Vario. Das Segelflugmodell ist schon recht alt (Erstflug 1991) und mit dem eingebauten Brush- (Bürsten-) Motor Ultra 1600 heute bei all den Brushless- Motoren schon fast eine Rarität. Das Modell ist hier mit Winglets abgebildet. Alternativ können auch Ansteckflächen angebracht werden.

 

27.04.2007


Achim mit seinem Leistungssegler Sharp Wind, der mit Hilfe eines Elekromotors auf Höhe gebracht wird.


Relaxtes Lehrer- Schüler Fliegen. Im rechten Bild links Achims Sohn und rechts unser Leo, der gerade den...


Ranger bis zur Abenddämmerung steuert


Rechts unser Mario mit seinem Taifun

 

22.04.2007


Was Kinder so alles zum Flechten verwenden können. Achim hatte beim "Entflechten" seines Katapultseils eine Menge Arbeit...


und nach der Entflechtung konnte das Katapult für die kleine...


ME 163 ausgelegt werden. Nach Aussage von Achim ist der Handstart recht schwierig und häfig waren danach Reparaturen angesagt. Der Katapultstart auf dem abwerfbaren Fahrwerk klappte einwandfrei.


Kai unterstützt Dominik beim Flug seines SE Youngster


Gaston zeigt Kapriolen mit seiner YAK54, dem Nachbau eines russischen Kunstflugzeugs

 

20.04.2007

Und am Freitag Abend war es auch nicht besonders warm. Trotz Sonnenschein hatte man das Gefühl, das die Finger an den Steuerknüppeln festfrieren.

  Philipp Koll mit SE200


Thomas fliegt seinen Easy Star schon recht sicher und die Flugmanöver werden immer mutiger.

Leo fliegt konzentriert den Ranger, den er jetzt auch selbst startet und landet.

Volle Konzentration

Und am Abend ein toller Sonnenuntergang

 

17.04.2007

Nach noch vorsommerlichen Temperaturen am Montag war es am Dienstag kräftig abgekühlt. Nur die besonders "Harten" kommen dann zum Modellflugplatz.

Andy mit Speed unterwegs

Mario mit seinem Twin Jet


Dominik und sein Silver It Doppeldecker. Dies ist ein sehr kleines Modell, dass nur mit der Beeinflussung der Drehzahl der beiden Motörchen gesteuert wird.

Bade- und Modellflugwetter am 15.04.07

Hochsommerliche Temperaturen und ein mäßiger Ost- / Süd- Ost- Wind lockte einige Modellflieger und Zuschauer zum Modellflugplatz


Ein Teil unserer Jugend mit ihren Modellen und beim Lehrer- Schüler- Betrieb


Und was ist das? Ein Traktor fährt den kleinen Helikopter ferngesteuert zur Startstelle. Dieser wird von Andy und Dominik vorbereitet und hebt dann vom Anhänger ab, eine gelungene Zwischeneinlage.


Stephan mit Acro- Master


Franks neues Kunstflug- und Funmodell Groove


Das Segelflugmodell DG303 Acro von Hartmut wurde von der Piper im F- Schlepp auf Höhe gebracht und dort ihrem Element übergeben.
An diesem Tag war zum Teil kräftige Thermik. Die Segelflugmodelle konnten zum Teil erstaunlich lange in der Luft bleiben. Winfrieds Elektroflugmodell Maxie erreicht bei ca. 3 Minuten Motorlaufzeit eine Gesamtflugzeit von über einer Stunde!


F- Schlepp wie man ihn bei den KRANICHEN schon lange kennt. Die Piper hat Hartmuts DG303 im Schlepp und bringt das Segelflugmodell auf die benötigte Ausgangshöhe. Wenn die gewünschte Höhe erreicht ist, klinkt der Segelflugpilot ferngesteuert das Schleppseil aus.


Daniel und Leo mit Ihrem Modell Ranger. Bei ruhiger Luft am Abend konnten sehr schöne Flüge gemacht werden


Sebastians Libelle. Der von der tief stehenden Sonne angestrahlte Propellerkreis sah toll aus. Dies ist leider auf dem Bild nicht so zu sehen wie es wirklich aussah.


Unser Flugleiter Uli mit zufriedener Miene


Und immer wieder der Publikumsmagnet, Hartmut mit seiner Hawk


Kais Doppeldecker Duo (ich hoffe, der Name ist richtig)
Das quirlige Modelle wird von einem Viertakt- Modellmotor mit ??ccm Hubraum angetrieben)

 

Freitag der 13. (13.04.07)


Schrecksekunde bei Hartmut und seinem Jet. Der Tank ist leer, die Turbine steht und trotzdem butterweiche Landung!!


Gastons Funtana


Dieter mit Trainer 65


Hans- Georg mit seinem Modell Robbe Charter und "Unterstützung"


Andy mit neuem Elektro- Fun- Flyer


Easy Star im Doppelpack, rechts unser Vereinsmodell und links das Modell von Thomas


Thomas uns sein Easy Star. An diesem Abend hat er sehr viele Starts und Landungen gemacht. Die Dämmerung setzte ein natürliches Ende eines tollen Flugtags. 


Volle Konzentration

 

09.04.07  Eindrücke der Saisoneröffnung am Ostermontag

Bei recht böigem Wind hatten sich viele Modellflieger zum Auftakt in die Saison eingefunden.
Abends legte sich der Wind und einige Modellflieger hatten die volle zur Verfügung stehende Flugzeit in vollen Zügen genossen.
 


Viel Betrieb beim Auftakt in die neue Flugsaison


Fabian Bartz mit neuem Modell Rambler und rechts sein bewährter SE Youngster


Trainer (ich glaube Trainer 65?) im Dreierpack von  Dieter, Dennis und einem weiteren Gastflieger aus Würselen


Hubert fliegt seinen Hochdecker mit HB20, einem 3,5ccm Glühzündermotor.


Beim Zusammenbau von Stephans "Brettstier" werden die Abmessungen deutlich


Markus mit Zlin 526


Karl mit seiner Tiger Moth


Georg fliegt seine sehr grosse Katana. Das Kunstflugmodell hat eine Spannweite von 3m und ist mit einem Vierzylinderbenzinmotor bestückt.


Ulis Laser mit Kunstflugeinlagen


Johannes und sein Zen


unsere Jugend kam an diesem Tag nicht zu kurz. Die Betriebszeit unseres Easy Star hat um einige Stunden zugelegt. Thomas hat an diesem Tag so viel dazugelernt, dass er mit seinem eigenen Easy Star selbstständig Starts und Landungen durchführen kann. 


Und geschleppt wurde zwischenzeitlich auch


Neben den bekannten Schleppformationen (Winfried mit Piper und Joachim mit ASW22 und Markus mit Fox) ...


.... konnte man den schönen Voll GFK Segler Ventus 2 ax von Helmut im Schlepp mit der Wilga 2000 bewundern. Das Segelflugmodell ist ein vorbildgetreuer Nachbau eines modernen Hochleistungs- Segelflugzeugs und wie das Vorbild in GFK- Bauweise erstellt. Geflogen wurde das Modell von Karl.

Bilder von Kai Münker und Winfried Roder

01.04.07


Relaxen vor und... nach dem Flug


Stephan mal elektrisch


Franks Fun Flyer Magic. Dieses quirlige Modell tanzt nicht nur am Himmel.


Ulis Laser im Flug. Details zum Modell und zum Bau findet man in der Rubrik Modellbauprojekte


Stephan mit Modell Brettstier

 

Ein Flugnachmittag am 16.03.07


Hartmuts imposantes Jet Modell Hawk. Er hat inzwischen eine neuere Version der Turbine vom Typ Booster eingebaut. Diese wird immer leistungsfähiger und erzeugt inzwischen einen Standschub von 185N (Vorgänger 160N). Bilder vom Bau des Modells befinden sich in der Rubrik Modellprojekte.


Gaston zeigt mit seiner Extra, was in einem solchen Modell steckt. Das Modell ist in Voll GFK(Glasfaserkunststoff) erstellt und ist für seine Größe recht leicht, so dass mit der gewählten Motorisierung senkrechtes Steigen möglich ist. Manntragend ist die Extra eine Konstruktion des deutschen Kunstflugasses Walter Extra.

 

Super Flugwetter am 12.03.07.

Fast Windstille und ein erstes laues Frühlingslüftchen lockte nicht nur die Modellflieger ins "Freie".
Begleitet wurde die Atmosphäre von Heissluftballonen

.....und aus dem Süden zurückkehrenden "echten Kranichen".


reger Andrang und Begutachtung von Georgs grossen Kunstflugmodell Extra


Helmut startet Fabians SE Youngster im Handstart


Karls bereits bekannte Tiger Moth ist am Boden und in der Luft einfach eine Augenweide


Marios und Andys neuer Impellerjet, eine F16


Erstflug des Easy Star von Thomas. Mit Unterstützung des erfahrenen Fluglehrers Sebastian hat alles funktioniert.


Uli links und Frank rechts mit ihren Elektroflugseglern. Sie machten es den Greifvögeln nach indem sie versuchten möglichst lange ohne Motor in der Thermik zu kreisen


Wie immer perfekt gebaut und lackiert und vorgeflogen, die Dragon Lady von Frank
 


Die Kunstflugflotte aus Elapor, zwei Acro Master vom Hersteller Multiplex von Stephan und Uli. Mit dem eingebauten brushless Elektromotor und dem neuartigen LIPO Akku sind die Modelle sehr gut motorisiert und fordern die volle Konzentration des Piloten.


Markus mit Zlin 526, ein Tiefdecker mit Einziefahrwerk.

 

Bilder vom 15.02.2007


Mario Lamberts neues Modell Taifun, wie könnte es auch anders sein, natürlich elektrisch angetrieben. Der Motor ist ein Brushless- Aussenläufer- Motor, als Energiespender ist ein Akku der neuesten Generation, ein 3S LIPO eingebaut.

Andys neuer Mini- Eletrosegler Freedom


Andys schnelles Nurflügel- Speedmodell Rapid, angetrieben von einem Bürstenmotor Speed 400. Dieser wird von 3S LIPO mit Energie versorgt. Das Modell ist mit dieser Motorisierung sehr schnell unterwegs.

 

Dank des milden Winters Anfang 2007 konnten am 14.01. folgende Aufnahmen entstehen


Andys neues Elektroflugmodell BoFluSchiSchli (Boot, Flugmodell, Schiff und Schlitten in einer Konstruktion). Das Modell trägt den Namen Geminii und ist mit der Motorisierung Brushless Aussenläufer- Elektromotor, gespeist von 3 S LIPO (3 Lithium Polymer Zellen in Reihe geschaltet) auch ohne Räder bodenstartfähig. Im Bild rechts die Ansicht von unten im schnellen Vorbeiflug.

Mario mit Twin Star und auch 3 S LIPO Zellen als Energiespender.


Winfrieds Elektroflugmodell Maxie. Das Modell ist mit dem eingebauten Brushless Innenläufer Motor mit Getriebe und 12 NC Zellen sehr gut motorisiert. Selbst ohne Thermikeinfluss sind Flugzeiten größer 30 Minuten erreichbar.