Bilder Modellflugplatz und Flugbetrieb 2011

Hier zeigen wir Bilder rund um unser Fluggelände und unsere Mitglieder mit Ihren Flugmodellen.
Alle Bilder werden durch "Anklicken" im gleichen Fenster vergrößert dargestellt.
Alternativ können die Bilder durch anklicken mit der rechten Maustaste und dann "Link im neuen Fenster öffnen" geöffnet werden. Im Hintergrund bleibt das ursprüngliche Browser Fenster mit den kleinen Vorschaubildern geöffnet und braucht nicht jedes Mal neu aufgebaut zu werden.

Ein Teil der Flugmodelle unserer Jugendlichen wurde bei unseren Werkabenden gebaut. Diese finden in den Wintermonaten immer Freitags ab 18:30 Uhr  im Keller der Grundschule in Simmerath Bickerather Straße statt.

 

 

 

13.11.2011

Es wirkt schon fast monoton und für Mitte November fast unglaublich. Die letzten Wochenenden haben uns mit Sonne und fast frühlingshaften Temperaturen sehr verwöhnt.
Das Traum- Reisewetter nutzten auch die "beflügelten KRANICHE" an den letzten Wochenenden zu tausenden.

Hartmut flog souverän seine große BAE Hawk


Stephan mit seinem "Brettstier", einem richtigen Brummer mit 140ccm Boxermotor.


Helmut hatte sein betagtes Box Fly mit relativ neuem 8ccm 4 Takt- Motor dabei

 

Rauno wagt sich mit seinem Hubschrauber immer mehr in "ungewohnte" Flugphasen


Achims "kleine Phantom" mit Impellerantrieb im schnellen Vorbeiflug. Trotz geringem technischen Aufwand mach das Modell ihm sichtlich viel Spaß.

Achim hilft Tamino mit seinem Easy Star

 

14.10.2011

Es ist zwar schon eine Weile her als die Bilder entstanden sind aber es sind auch die letzten Bilder vom "Freitags- Abends- Fliegen".
Um 18:30 Uhr ist seit der Umstellung auf Winterzeit nicht mehr an Fliegen zu denken.

Aufgrund der nahenden Dämmerung sind die Bilder nicht mehr besonders brilliant und die Kleidung deutet auf den  Herbst hin.

Erik´s Mentor in Startaufstellung und im Landeanflug

Der Easy Star dreht im späten Licht seine Runden

Ein letzter Check und los geht´s mit Mirko´s BF109


Der Landeanflug von Markus´s Elektrosegler

 

 

03.10.2011

Nach einem so herrlichen Sonnenaufgang schien es ein toller Modellflugtag zu werden

Nebenschwaden über Monschau von Mützenich aus gesehen

Mirko ist mit seiner BF109 sehr vertraut


Dirks neues Box Fly 20, wie man sieht mit Elektroantrieb. Das Modell ist schon ein richtiger Klassiker.


Markus mit seiner Zlin vor schöner Kulisse.


Michael fliegt ein Taxi, das noch in traditioneller Holzbauweise erstellt wurde. Mit diesem Modell haben schon in den 70er und 80er Jahren Modellflieger mit dem Motor- Modellflug begonnen


Eric mit seinem Mentor. Mit diesem Modell ist er sehr zufrieden und eigene Starts und Landungen gelingen immer perfekter.

Flugleiter Albert überwacht das "Geschehen"

Gastflieger Ralf mit einer Extra

Winfried´s Sukhoij und Maxie

Die Modellflieger unter sich.

Das Wetter am Montag war einfach nur ein Traum. Die Bilder entstanden am späteren Nachmittag und spiegeln längst nicht das komplette Fluggeschehen an diesem Tag.

 

02.09.2011

Am 02. und 01.09. trafen sich einige am Platz und Dirk machte die folgenden Aufnahmen.
"Spätsommertag" hat er die Aufnahmen genannt und dem ist nichts hinzuzufügen.

Guidos neue "Wunderwaffe" Crossfire beim Start am 02.09.

 


Michael startet den Motor seines Taxi. Dieses Modell war in den früheren Jahren das Einsteigermodell der Firma Graupner

Mirko´s BF109....

.. und ME163

Beim Fox geht es schon ein bisschen sportlicher zu


Unser fleißiger Rasenmähdienst, der dem Rasen in der Spätsommersonne "einen perfekten Sommerschnitt" verpasst.

Vielen Dank an Dirk für die schönen Bilder

 

05.08.2011

Am Freitag Abend meinte das Wetter es einigermaßen gut mit uns, so dass einige schöne Flüge gemacht werden konnten.
Tanja und Sebastian machten die folgenden Bilder.


Obwohl in diesem Sommer recht selten, die Sonne guckte mal durch die Wolkenlücken hervor

Kai mit seiner Cap


Sebastian mit seinem Mini Gnumpf. Das Modell ist nichts für "schwache Nerven" und sorgt beim Piloten für mächtig Adrenalin.


Tanja in großen Höhen mit ihrem Easy Star.


Mirko war mit seinem "großen" Fox ungewöhnlich lange (mehr als 40 Minuten!) in der Luft. Die Thermik war am Abend noch spürbar.


Uns so manches "Schwätzchen" am Rande.

 

 

31.07.2011

Es ist zwar immer noch kühl, aber dafür trocken.
Der Sommer ist für Montag und Dienstag angekündigt.


Noch einmal tief durchatmen und dann volle Konzentration für den nächsten Start

Hartmut mit seiner Hawk


Tom´s Mentor im Landeanflug...

...und hier bei den Startvorbereitungen und beim Start

Joachim hat bei dem relativ ruhigen Wetter seine Raven mitgebracht


Und hier Hartmuts neues Modell ASW15 mit einziehbarem Klapptriebwerk.
Der kraftvolle Elektroantrieb zieht das große Flugmodell mit 6m Spannweite zügig nach "oben". Bei abgeschaltetem Triebwerk fährt dieses automatisch in den Rumpf ein und der eigentliche Segelflug kann beginnen.
Eine Akkuladung des 10S Lipo Akkus reicht für mehrere Steigflüge.

 

 

29.07.2011

Trotz des bescheidenen "Sommerwetters" treffen sich die Unermüdlichen auf dem Modellflugplatz.

Hier ein paar Impressionen vom Freitag Abend

Dominik ist mit seinem Rainbow sehr vertraut

Sebastian und Thomas mit Easy Star


Thomas hat sein Modell mit Tape gesichert, damit er dem leistungsstarken Antrieb standhält. Das Modell sieht schon ziemlich "verbraucht" aus


Tanja´s und Sebastian´s Modell strahl noch fast wie neu

Mirko steuert konzentriert seinen Fox

 

23.06.2011

Zuschauer gab´s schon einige......

 

....als Christian seine "Ikarus Übungen" machte

Doch seine Flugkünste zeigte er lieber mit seinem neuen Flugmodell, dem schönen Nachbau des Eurofighters


Das Modell wird von einem Elektroimpeller angetrieben, die Energie stellt ein 6S LIPO Akku bereit.
Es verfügt über einige Sonderfunktionen wie Einziehfahrwerk, angesteuerte Vorflügel und Schubvektorsteuerung. Die Schubvektorsteuerung und die Vorflügel verleihen dem Modell spektakuläre Flugmanöver, wie im rechten Bild beim Start zu sehen ist.

Armin sieht sich den Start der A10 aus der Entfernung an....


.....aber trotz des relativ starken Gegenwindes wollte Hartmut´s A10 nicht so richtig vom Boden wegkommen. Die Richtung war bei dem zum Teil böigen Wind nicht zu halten.


Kai´s Cap 21 diesmal mit Motorhaube


Gastflieger Jakob hatte einen elektrisch betriebenen Graupner Kadett mitgebracht. Das Modell gab es schon vor Jahrzehnten bei Graupner in einer kleineren Version. Damals musste das Modell komplett in Holzbauweise selbst erstellt.  Auch einige Jugendliche der Modellfluggruppe haben das Modell der 70er Jahre gebaut.
Heute kommt das Modell fertig gebaut und bespannt aus dem "Baukasten".

 

04.06.2011

2 Modelle warteten zu diesem Zeitpunkt noch auf ihren Erstflug.


Bei Mirko´s neuem Funflyer wollte der Motor noch nicht so richtig durchlaufen.
Inzwischen (18.06.) hat das Modell seinen erfolgreichen Erstflug absolviert.


Bei Siegfried´s neuer Pitts Special S1 (hier noch ohne Motorhaube und Tragflächen) konnte der Motor optimal eingestellt werden. Somit steht dem Erstflug auch nichts mehr im Wege.
Die Pitts ist der Nachbau des klassischen Kunstflugdoppeldeckers der 70er Jahre. Das Flugzeug erfreute sich weltweit größter Beliebtheit. Mit dem Flugzeug wurden weltweit viele Kunstflugwettbewerbe bezwungen und auch heute ist die Pitts noch auf vielen Veranstaltungen zu sehen.

 

29.05.2011

Für Sonntag, den 29.05. war unser Speedflug- Wettbewerb angesagt und um 10:00 Uhr war das Wetter nicht sehr einladend. Niedrige Temperaturen, ein bedeckter Himmel und nur wenige Piloten konnten kein Wettbewerbs- Feeling aufkommen lassen.
Wegen der geringen Teilnehmerzahl wurde der Wettbewerb nicht durchgeführt.

Gegen Mittag riss die Wolkendecke auf und bei mäßigem Südwind konnten ein "altes" und neue Speedmodelle bewundert werden.


Schon fast ein Oldtimer unter den Speedmodellen, der Fox. Mit diesem Modell gewann unser Uli schon vor vielen Jahren den Speedflugwettbewerb. Damals war das Modell mit einen Plettenberg Brush Motor und 7 NC- Zellen bestückt und erreichte beachtliche Geschwindigkeiten. Empfänger und Servos werden von einem separaten Empfängerakku gespeist. Hartmut hat die NC Zellen durch 2S LIPO ersetzt und das Modell machte ihm sichtlich sehr viel Spass.


Moderner sieht das bei Ulis Modell Sunracer aus. Das Modell wird standesgemäß von einem Brushlessmotor, gespeist von 3S LIPO, angetrieben. Aufgrund der leistungsfähigen Drehzahlsteller ist für den Empfänger und die Servos kein eigener Akku mehr notwendig.


Christian hatte sich einige Tage vor dem Wettbewerb ein neues Modell zugelegt und zwar einen Revenge. Er hat uns alle überrascht, als er zum Wettbewerb mit einem flugfertigen Modell erschien.
Es war schon erstaunlich, wie schnell dieser einfache Nurflügler unterwegs ist. Ein lelativ großer Brushless Motor wird von 6S LIPO unter "Dampf" gehalten. Eine Menge "Tape" verleiht dem Modell die nötige Festigkeit.

Mit den Modellen konnten außerhalb des Wettbewerbs einige schöne Flüge gemacht werden. Gegen Mittag klarte der Himmel auf und die Sonne heizte uns so richtig ein.


Beim Fachsimpeln...


... und mit lecker Gegrilltem von unserem Grillmeister Guido klang ein gemütlicher Nachmittag aus.

 

 

25.05.2011

Die Flugsaison 2011 hat bei dem durchweg schönen Wetter dazu geführt, das kaum Zeit fürs Fotografieren blieb.
Hier ein paar Bilder, die ganz spontan am Mittwoch Abend entstanden sind:


Dominik hatte seinen Akku so leer geflogen, das er das Modell am Platzende holen musste


Thomas mit einem Modell aus seinem Lieblingswerkstoff.... Er trainiert seine Augen, in dem er jetzt dank 2,4Ghz- Technik sehr weit weg und tief fliegt.

Der Hai2 von Guido landet zwischen den Stengeln des Löwenzahns

 

 

25.04.2011

Die Saisoneröffnung am Ostermontag lockte bei dem super Frühlingswetter einige Modellpiloten und Zuschauer zu unserem Modellflugplatz.

Ob Georg´s Sohn sich mental schon auf den Erstflug vorbereitet?




Volle Konzentration beim Steuern der Modelle

Frank mit seinem Box Fly


Teamwork war angesagt wie hier an Mirkos Modell ME163


Egon brachte wieder einen regelrechten Leckerbissen der Fliegerei mit. Diesmal war es der Nachbau der englischen Spitfire. Dieses Modell entstand, wie beim ihm üblich, komplett in Eigenregie aus Holz


Hartmut´s Hawk mit neuer Turbine beeindruckte die Anwesenden sehr.

Christian zeigte mit seiner Extra kraftvollen Elektro- Kunstflug

Helmut´s Belanca Decathlon


Makus hatte seine schon bekannte Zlin 526 mitgebracht und zeigte sie eindrucksvoll am blauen Eifelhimmel


Kai hat seinen "betagten" Graupner Cirrus mit einem Elektroantrieb versehen.


Gastpilot Christian zeigte uns den wunderschönen Nachbau einer ASW28 mit über 7m Spannweite. Das Modell ist mit einem leistungsstarken Klapptriebwerk mit ca. 1800W Antriebsleistung versehen. Der Antrieb bringt das über 20Kg schwere Segelflugmodell auf große Ausgangshöhen. Anschließend wird das Triebwerk abgeschaltet und dann in den Rumpf eingefahren und es beginnt dann der eigentliche Segelflug.

Georg´s Extra beim Start


Achim hatte den Nachbau eines Ultraleicht- Flugzeugs Typ Symphony mitgebracht. Das sehr große Modell ist wie...


...Stephan´s Yak 55 mit einem Boxermotor mit 140ccm Hubraum versehen


Uli mit seinem Paf- Trainer

Es war ein gelungener Tag und viele nahmen bestimmt die tollen Eindrücke mit nach Hause und "schmieden" vielleicht schon an den nächsten "Modellflugträumen"

 

Die Bilder stammen von Dirk und Winfried, die Texte vom letztgenannten.

An dieser Stelle ein herzliches Danke an den treuen Bilderlieferanten Dirk.

 

17.04.2011

Am frühen Sonntag Abend entstanden bei anhaltend schönem Vorfrühlingswetter die folgenden Bilder


Der Easy Star hat sich für die Einsteigerschulung bei uns sehr gut bewährt


Hier das Modell von Tanja und Sebastian im "Lehrer- Schüler" Einsatz


Dirk´s Indoor Modell  Magnum reloaded in seiner Funktion als "Outdoor Hallenflieger".

 

 

15.04.2011

Am Freitag Abend war unsere Jugend gut vertreten und mit den Freiflugmodellen konnten erste Hochstarts geübt werden.


Auf die Plätze fertig los!!

Erste Gleitflüge wurden unternommen und....

....danach ging es an den Hochstart


ca. 10 bis 15m Hochstartleine waren ausreichend um die enormen Gleitleistungen der Modelle zu zeigen....


Das Modell von Maximilian legte den weitesten Weg zurück und wurde mit vereinten Kräften geborgen.

Eine nicht ganz so sanfte Landung war doch ein Foto wert


Lehrer- Schüler Betrieb im "Dreierpack"


Bis in den späten Abend wurde fleißig geübt

Die Bilder stammen von Dirk und Winfried

 

 

10.04.2011

Wir haben uns schon fast an das Bilderbuchwetter des Frühlings gewöhnt und so zeigte sich der Sonntag wieder von seiner schönsten Seite


Achim hat im Winter gebaut und herausgekommen ist dieser wunderschöne Nachbau des russischen Kunstflugzeugs Suchoi SU29.
Und wie kann es anders sein, das Modell sollte wie das Original standesgemäß mit einem Sternmotor motorisiert werden. Das Modell ist mit einem 5 Zylinder Sternmotor mit 250ccm Hubraum bestückt, der dem Modell einen unverwechselbaren "Sound" beschert.
Trotz der Voll- GFK- Bauweise hat Achim noch sehr viele Stunden in die Fertigstellung des Modells gesteckt, einen kurzen Baubericht mit vielen Detailfotos folgt demnächst in der Rubrik "Modellbauprojekte".


Mit weniger Vorfertigung hat Guido im Winter das Projekt einer 4 motorigen Hercules C130 (keine Transall, wie von mir fälschlicherweise geschrieben) realisiert. Das Modell ist komplett in Eigenleistung erstellt worden und beeindruckt durch das sonare Surren der 4 Motoren.
Guidos Kommentar nach dem Erstflug in der letzten Woche: "Einfach nur geil"


Auch komplett in Eigenleistung erstellte Michael den SE1 bei unseren Werkabenden. Das Modell fliegt klasse und bei den Hochstarts wurde auch unser Modellflugplatz schon fast zu klein.


Kai startet seine Nakajima von der bekannten Startrampe


Hartmuts große ASW beim Selbststart. Der kräftige Elektromotor mit ca. 1800W Eingangsleistung bringt das Modell rasch auf beachtliche Ausgangshöhen


Noch schneller nach oben ging beim F- Schlepp bei Dominik und Thomas.


Helmuts Belanca hebt beim Start wie das Original das Heck und hebt dann sauber ab

Es war wieder ein schöner Nachmittag bei traumhaften Flugbedingungen mit schönen Neuigkeiten.
Bei einigen hat die ungestörte Sonneneinstrahlung schon vorsommerliche Spuren hinterlassen.

 

08.04.2011

Am Freitag Abend war Fliegen mit unseren Jugendlichen angesagt und einige hatten die Möglichkeit wahrgenommen zum Platz zu kommen.


Eric und Maximilian testeten Ihre Modelle "der kleine Uhu". Und Sie flogen auf Anhieb hervorragend

Sofia fliegt ihren Easy Star, sie machte damit an dem Abend Ihre ersten Landungen

 

Markus zeigte uns am frühen Abend seine neue Zlin 526AS


Das naturgetreue, imposante Modell wird von einem 80ccm 2 Zylinder- Reihenmotor angetrieben. Das Modell des früheren Herstellers Aeroflug ist in Voll GFK- Bauweise erstellt und zeigt viele Details. Am Boden und in der Luft ist es ein echtes Prachtstück das Modellfliegerherzen höher schlagen lässt.

 

 

29.03.2011

Vor einigen Tagen machte Dirk am Modellflugplatz die folgenden Aufnahmen

Christan´s Extra


Die neue(?) Zlin 526 von Markus.
Dirk schrieb zu den Fotos:
"Sollten die Bilder nicht beeindrucken, so solle man das Modell Live erleben. Der Vogel ist bei Vollgas in 2 Metern Höhe über den Platz wirklich beeindruckend. Das Flugbild ist bildschön, der Klang des Reihenzweizylinders traumhaft".

 

27.03.2011

So langsam hält auch in der rauen Eifel der Frühling Einzug. Jetzt locken die hiesigen Medien Naturfreunde aus Nah und Fern zur Narzissenwanderung bei Höfen und Kalterherberg.


 

Auch wenn die Frühlingsboten noch spärlich sind, so freuen wir Modellflieger uns über das schon einige Tage anhaltende Traum- Flugwetter.


Kai ...


... und Achim haben ihre Modelle aus dem Winterschlaf geweckt


Uli mit seiner Gemini


Paul fliegt seinen Pibros


Sofia mit Ihrem Easy Star, den sie vorher selbst gestartet hat


Thomas hat dem kleinen Uhu eine Fernsteuerung verpasst und Dominik zieht das Modell auf eine schöne Ausgangshöhe...


.. anschließend muss sich Dominik mit seinem Rainbow "erholen".


Mirko fliegt inzwischen souverän seine BF109


Tanja und Sebastian mit ihrem Easy Star


Dirk´s MAGNUM reloaded


Oliver und Paul bei ihrem sportlichen Ausgleich

Die Bilder vom Platz stammen von Dirk, der Text von Winfried

 

23.03.2011

Nach dem tollen Wetter am Sonntag war Flugfieber ausgebrochen, so dass sich am Mittwoch spontan einige am Platz trafen.


Simon mit seinem Easy Star im Abendrot


Willi hat dem "Ur Cirrus" einen Elektromotor und auf Rat von Helmut ein modifiziertes Pendelseitenruder verpasst. Das ruhige Wetter war wie geschaffen für diesen Oldtimer. Das Modell der Firma Graupner hatte für die 70er Jahre eine riesige Spannweite von 3m und wurde in unserem Verein von vielen geflogen. Auf Höhe ging es damals zeitgemäß mit einem Motoraufsatz mit Verbrennungsmotor oder per Hochstart.


Mirko mit seiner BF109, die oft als ME109 bezeichnet wird


Dirk mit MAGNUM reloaded. Bei einer leichten Briese reicht Dirk zum Fliegen die Fläche der "kleinen Turnhalle"

 

 

20.03.2011

Bei traumhaften Winter- Flugwetter (Sonnenschein und fast kein Wind) trafen sich einige der "härteren Art" am Modellflugplatz.
Hier einige Impressionen:


Daniel und Mirko hatten mit ihren Elektro- Fox riesigen Spaß


Mal sehen, was die "Kollegen Modellflieger" so machen

 


Hartmuts kleine SU27, dem Nachbau eines russischen Jets. Das kleine Modell beschleunigte mit den kleinen Rädern beachtlich und im Flug sah das Modell sehr realistisch aus.


Hartmuts große ASW15 ist jetzt dank eines leistungsfähigen Motoraufsatzes und 10S LIPO Akku "bodenstartfähig". Nach seiner Aussage konnte durch den Elektroantrieb 1,5kg Ballast in der Rumpfspitze durch den Antriebsakku ersetzt werden.


Helmuts blaue Belanca vor ebenso blauem Eifelhimmel

 

 

20.02.2011

Unter den Modellfliegern gibt es kein ungeeignetes Wetter, sondern nur die nicht angepasste Kleidung.

Das dachten sich die besonders harten unter uns und trafen sich zu ein paar Flugrunden.


Mirko nach der Aufwärmrunde mit seinem Fox, Michael assistierte


Mirko sieht man beim Fliegen die Kälte kaum an, Fliegen scheint ihm auch bei dem Wetter Spaß zu machen


Mirkos neue ME109 vor und nach dem erfolgreichen Erstflug. Er kam von Anfang an super mit dem Modell zurecht und war nach der ersten Landung überglücklich.


Die linke Tragfläche hatte die Landung nicht ganz so heil überlebt, aber der Schaden kann leicht repariert werden.


Dirks neues Modell "Magnum reloaded" als **Fully (voll-EPP-Flieger). Ein bisschen Wind und das Modell steht auf der Stelle und macht **Loopings im Blumentopf, wenns sein muss.
Fragt sich nur, wer einen solchen Blumentopf herstellt :-)
** Copyright Dirk

Bilder und Text stammen von Winfried

 

30.01.2011

Nach einer längeren Wetter bedingten Zwangspause (die letzten Bilder vom Modellflugplatz waren vom 01.10.2010) kamen bei herrlichem Sonnenschein und leichtem Ostwind einige zum Modellflugplatz, hier die ersten Eindrücke:


Helmut hatte unter mit seine legendäre DO27 Skier geschnallt und "touch and go" machte ihm riesig Spaß

 
Ein neuer Easy Star hatte heute seinen Erstflug und Tanja genoss die ersten Lehrer Schüler Flüge.

Mit von der Partie waren noch Hartmut mit Hai 2 und Joachim mit seinem Acromaster.
Auch wenn es bei den Temperaturen und dem Ostwind recht "schattig" war, waren am Ende alle glücklich, nochmals geflogen zu sein. 

Bei leichter Thermik begleiteten uns die ersten Bussarde am Himmel.