::: Modellbaumesse Faszination Modellbau Sinsheim  :::

 

Ein Rundgang über die Messe mit Winfried Roder

Zum 13. Mal hatte die Messe Sinsheim zur Faszination Modellbau eingeladen.
Neben der Modellbau in Dortmund hat sich die Modellbauemesse in Sinsheim, in der Nähe des Hockenheim Rings, zu einer der großen Modellbauausstellungen gemausert.


Die Stars der diesjährigen Messe waren sicher die Elapor- Modelle...


und die vielen Elektroantriebe, die auch vor den ganz großen Brocken nicht aufgeben. Massgeblich ist der Trend zum Elektroantrieb auch durch die moderne LIPO Akkutechnologie hervorgerufen worden.


Am Stand von Graupner links die weiterentwickelten Booster Turbinen zu sehen und rechts schon ein Oldtimer ein Nachbau des ersten Cirrus mit V- Leitwerk


Hersteller Airworld zeigte viele seiner bekannten Konstruktionen


Gemeinschaftsstand von Skygate Collektion, Florian Schambeck und Pari Tech


Interessantes Klapptriebwerk von Florian Schambeck links elektrisch, rechts für Turbine

 


Links Segelflugmodell mit Turbine im Rumpf eingebaut


Fesselflieger Kofferweise


und die schicken Motorflugmodelle aus allen Epochen der Fliegerei


und sicher immer noch die Stars, die Turbinenmodelle


oder Modelle mit Turboprop- Antrieb


Eher selten, ein Modell mit Pulso- Antrieb


Und der Star der Turbinenmodelle, der gigantische Nachbau des Airbus 380 von Peter Michel


Unserem Uli wird es bei diesem Anblick sicher in den Fingern jucken, eine heiss motorisierte Speed Cobra


Toller Nachbau eines Focker 3 Deckers, zum Teil wie das Original liebevoll in Metall gefertigt


Darf auf keiner großen Ausstallung fehlen, der Zeppelin mit seinem Piloten


Fantasie Ufo mit 4 Antrieben


Und die ganz kleinen, ein Hubschrauber fürs Wohnzimmer


Riesen Jodel Robin mit 4 Zylinder- Boxermotor


Die zum Teil sehr filigranen Oldtimer der Antik- Modellflugfreunde


Bei den Indoor- Darbietungen war fast immer Action angesagt. Vom vollständigen Kunstflugprogramm mit allen nur erdenklichen bzw. kaum vorstellbaren Figuren bis zum Zweckmodell war alles vertreten.


Edelmotorenschmiede Seidel mit den wunderschönen Sternmotoren. Rechts das Kurbelgehäuse für einen 2x7 Zylinder- Doppelsternmotor. Beim Hubraum glaube ich so um die 700ccm!! gesehen zu haben.


Jet Cat Turbine jetzt auch mit Lichtmaschine


Interessanter Doppel- Elektromotor zum Antrieb des Doppelpropeller für einen speziellen Nachbau der Spitfire


Händler Höllein mit schicken Flugmodellen