::: Jet Power Bad Neuenahr- Ahrweiler 22.09.2007 :::

 

 

Winfried Ohlgart und sein Team hatten auch 2007 zur Jet Power, der ultimativen Jetmesse auf den Flugplatz Bengener Heide nach Bad Neuenahr- Ahrweiler eingeladen. In einer traumhaften Landschaft und bei fast idealen Wetterbdingungen (Sonnenschein, warm und leichter Querwind) konnten sehr viele Modelle im Flug bewundert werden.
Gegenüber dem Vorjahr waren jetzt 2 große Zelte prall gefüllt mit allem, was die Jet Szene heute zu bieten hat. Alles in Bildern festzuhalten würde den Rahmen dieser Übersicht sprengen.

Ein Rundgang am 22.09. mit Winfried Roder


F16 in verschiedenen Größen und Lackierungen


Schicke Turbinenjets aus allen Epochen der Luftfahrt und alle perfekt von Könnern vorgeflogen.


Nachbau des Höhenaufklärers SR71


Die linken 2 Bilder zeigen den legendären Starfighter und rechts die Antwort der russischen Streitkräfte eine MIG..


Tolle Airbush Lackierungen


Der Nachbau einer interessanten Blohm und Voss Konstruktion, die als Vorbild nur auf dem Reisbrett existierte


Tolle und zum Teil sehr große Segelflugmodelle mit Turbinenantrieb. Bei einigen Modellen konnte die Turbine nach dem Abstellen in den Rumpf eingefahren werden. Ein Ausfahren und anschließendes Starten war ebenfalls möglich. Die rechts abgebildete DG1000 hat eine Spannweite von ca. 9m!


Die Hawk von Skygate Collection, wie sie auch unser Hartmut fliegt, in den unterschiedlichen Lackierungen. Das rechte Bild zeigt Graupners kleinere Hawk


Wunderschöne Turbo Prop Nachbauten


Dank moderner Akkutechnologie und leistungsfähigen Motoren waren auch Elektroimpeller vertreten. Schubwerte bis 60N (6kp) sind heute kein technisches sondern eher ein kostenintensives Thema


Die Zuschauer dicht an der Flightline gedrängt


Modellhubschrauber mit Turbine. Jetzt neu, wie im rechten Bild zu sehen, mit Koaxial- Rotor


Jet fliegen kann auch preiswert sein. Hersteller Multiplex zeigt mit seinen Elapor Modellen wie das geht


Graupners neue kleine, elektrisch betriebene Hawk


Auch kleine Turbinen wie die Kolibri sind inzwischen ausgereift. Mit diesen Turbinen lassen sich auch kleine Modelle mit einer Turbine bestücken.


Nachbauten von Passagierflugzeugen..


Im linken Bild schiebt Peter Michel seinen großen Airbus A380 nach Hause. Rechts 2 Bilder des neuen Airbus A380-900, der mit ca. 90kg noch 20kg schwerer ist als der von P. Michel ist.

 

Technisches:


Graupner zeigte seine neue Fernsteuertechnik auf Basis der 2,4 GHZ Technik. Bei dieser Technik kommunizieren Sender und Empfänger und belegen selbsttätig freie Kanäle. Quarzwechsel und Doppelbelegungen von Frequenzen gehören dann der Vergangenheit an. Das neue ist laut Graupner, dass jetzt normale Reichweiten erreichbar sind.


Die Fahrwerke der Modelle sind technische Meisterwerke und meist CNC gefertigt


Die Fa. Wren ließ tiefe Einblicke ins Turbinenleben zu


Links besonders leitungsstarke Turbine mit ca. 400N (40kp) Schub, rechts eine 2- Wellen Turbine für Turbo Prop oder Hubschrauber


Kurioses und Interessantes Zubehör


Diese Werkstatt sollte man Interessenten lieber nicht empfehlen


Kamera fürs Modell, die mit Hilfe der Blickrichtung der Augen und einer speziellen Brille gesteuert wird

 

Nachtflug


Vorbereitung zur Nachtflugshow mit Robert Sixt und anschließend faszinierende Lichter am Himmel