::: Zweites Modell- Segelflugtreffen am 31.08.2008 :::

Modellfluggruppe KRANICH Simmerath

 

 


Unsere frisch gestrichene Hütte erstrahlt passend zum super Spätsommerwetter im neuen Glanz


Und die ersten Gäste treffen ein und es wird alles aufgebaut

Unsere Schleppmodellpiloten


Achim Gerber von der SFG Jülich mit seiner Piper PA18 und 116ccm Boxermotor.


Unser Mitglied Hemut Ervens mit seiner großen Wilga 2000. Das Model ist mit einem 160ccm Boxermotor bestückt und bringt auch die großen Segler schnell auf Höhe


Unser Markus mit seiner Pilatus Porten im steilen Rückflug zum Platz


Achim Schneider mit seinem bekannten Space Walker mit 210ccm Motor schleppt alles was Flügel hat "zügig" auf die gewünschte Höhe


Bernd Leisten (links im rechten Bild) mit vielfach erprobtem Vereins- Big Lift

 

Und nun zu den Segelflugmodellen und was es sonst noch so gab:


Der Fox mit 5,25m Spannweite und 14kg von Achim Gerber


Arthur Ibach´s schöne KA6 und...


seine Puchacz mit 5,2m Spannweite und 15kg


Thomas Pfeiffer mit ASW19 und..

ASW15


Sigfried Rößner`s ASH26


Uli`s Duo Discus mit 6,7m Spannweite und ca. 20kg Abfluggewicht. Die Modellgröße dient auch ideal als "Schattenspender"


Ralf Kreutz mit den tollen Scale Nachbau im Maßstab 1:3,25 einer SF27


DG600 mit unserem Pilot Georg Jacobs


Thorsten Kaiser mit seiner Cobra15, einem nicht alltäglichen Segelflugmodell


Helmuts Ventus wird jetzt von der eigenen Wilga geschleppt.


Hartmut Braun mit DG303 Acro


Josef Kreitz´s Nachbau einer KA1, wie könnte es anders sein, im Scale Maßstab 1:3 und dies ergibt beim Modell 3,33m Spannweite


Die KA6e von Bernd Leisten. Das Modell wurde Scale im Maßstab 1:4 erbaut und hat mehrfach vordere Platzierungen bei DMFV- Wettbewerben erreicht.


Das auch mit Elapor Modellen F- Schlepp möglich ist, zeigte eindrucksvoll Denis Ross vom Condor Würselen


Kleine Mogelpackung oder Andy doch "ohne Strom"?


Und irgendwann geht auch ein schöner Tag zu Ende.

An dieser Stelle sagen wir Dank an die Organisatoren, Flugleiter, unser Bewirtungsteam Carmen, Guido und Familie, allen Schlepppiloten für Ihren unermüdlichen Einsatz und allen Piloten für ihr diszipliniertes und rücksichtvolles Verhalten.
Und Danke an das Bergungsteam Sven, Dominik und Guido, die ein "Modell auf Abwegen" unbeschadet zurückbrachten.

Wir hoffen, das wir uns beim nächsten Treffen 2009? wieder sehen.

 

Bilder Dirk Lenzen und Winfried Roder, kommentiert von letzterem