::: Oldtimer Fliegertreffen Hahnweide 2009 :::

 

Foto Copyright der Fliegergruppe Wolf Hirth e.V.

 

Alle 2 Jahre findet auf der Hahnweide das traditionelle Oldtimer Fliegertreffen der "manntragenden Flugzeuge" statt. Die Hahnweide liegt bei Kirchkeim Teck in der Nähe von Stuttgart (Heimat der Fa. Graupner). In Modellfliegerkreisen ist die Teck auch als Hangfluggebiet bekannt und es wird dort auch der bekannte Teck- Pokal Wettbewerb ausgetragen.
Das Fliegertreffen auf der Hahnweide ist mit der großen Anzahl der gemeldeten Oldtimer Flugzeuge (laut Teilnehmerliste 374!!) in seiner Art in Europa einzigartig. Für Modellflieger ist dieses Treffen ein Eldorado, da viele der vom Modellflug bekannten Flugzeugtypen hier im Original bzw. im Nachbau gezeigt werden.

Meine Urlaubsfahrt verlief "rein zufällig" in diesem Jahr an der Hahnweide vorbei, so dass die folgenden Bilder am Freitag, den 04.09.2009 entstanden sind. Der Freitag ist der Anreisetag der Flieger ohne offizielles Programm. Leider spielte das Wetter am Freitag nach Mittag nicht mehr mit, so dass viele der Teilnehmer erst am Samstag anreisten.
Von Samstag und Sonntag gibt es unter den Links im Gästebuch der Hahnweide www.oldtimer-hahnweide.de viele Bilder und Videos.

 

Jetzt ein kleiner Vorgeschmack mit Bildern vom Freitag:

Erstmals auf der Hahnweide, eine Polikarpov Rata


Die Stars auf der Hahnweide sind immer die War- Birds. Das sind die Kampfflugzeuge des 2.- Weltkriegs wie z.B. Spitfire, ME109, FW190, Kitty Hawk und die abgebildete Mustang der Amerikaner. Die Flugzeuge haben zum Teil Motoren mit 2500PS!

Auch am Freitag war schon viel Andrang


Der größte Doppeldecker der Welt, die Antonow war in einigen Exemplaren mit Zuschauerrundflügen pausenlos im Einsatz.


Eine Messerschmitt BF108 Taifun


Eine Yak 11

2 aktuelle Schleppmaschinen des Flugplatzes Hahnweide


Immer wieder der Star auf der Hahnweide ist der Nachbau einer Bleriot XI mit Pilot Mikael Carlson. Das Flugzeug hat einen Original Umlauf- Sternmotor mit Original Rizinus- Schmierung.


Auch in Modellfliegerkreisen bekannt diese Yak55

Yak 18

Eine der wenigen Doppeldecker mit Einziehfahrwerk, die Beech Staggerwing

Ein Landwirtschaftsflugzeug, eine Kruk


Die vielen Zlin Flugzeuge waren zum Teil abgedeckt


Der einstige Raketenjäger Messerschmitt ME163 als Nachbau und ohne Strahltriebwerk als Gleiter. Das Original wurde von einem Raketenmotor angetrieben und war fast 1000 km/h schnell!!


Dornier Do27

??


Wer kennt sie nicht, die legendäre Junker JU52, die diesmal mit 6 Exemplaren vertreten war

??


Die Motorgondeln verraten die Verwandtschaft mit der DH Tiger Moth, eine DH Dragon Rapid

Segelflugzeug "Zögling"

Ein Strahlflugzeug Typ ??

Einer der vielen Bücker Doppeldecker

??


Boing Stearman mit Original Siemens Srenmotor


Der berühmte Fieseler Storch. Das Flugzeug ist ein so genanntes Stall Flugzeug und benötigt nur sehr kurze Start- und Landeflächen


Eine der vielen Piper- Typen, diesmal eine PA18 links das Flugzeug fast in der Lackierung meines damaligen Modells


Eine AT6 wie sie auch in Aachen Merzbrück stationiert ist


Smoke ON bei der Yak


Piper Pawnee. Dieses Flugzeug wurde für landwirtschaftliche Zwecke eingesetzt

??

Seltenes Flugzeug mit V- Leitwerk, eine Beech V- Bonanza


Der legendäre Rosinenbomber aus dem 2. Weltkrieg, eine DC3


Kein Oldtimer, sondern Klaus Lehnhard mit Extra 330SC, der mit einem Modell der Extra 300 von Albert Winter Synchronflug zeigt. Das kann man nicht erklären, das muss man einfach gesehen haben.


Trotz des einsetzenden Regens im Nachmittag toller Vorbeiflug der JU52

??

Es sind mir nicht alle Flugzeugtypen bekannt. Wer Interesse hat, kann anhand der Flugzeugkennung in der Meldeliste den Flugzeugtyp nachlesen.

 

Bilder und Texte Winfried Roder