::: Jubiläumsausstellung 40 Jahre MFG KRANICH :::

am 25.04.2010

 

Im Jubiläumsjahr 2010 haben wir uns eine Serie von Veranstaltung vorgenommen. Der Start machten wir mit der Ausstellung am 25.04.2010, zu der wir in die Aula der Hauptschule Simmerath eingeladen hatten. Trotz des hochsommerlichen Wetter (ja wir wohnen in der Eifel und es ist Ende April!!) konnten wir zahlreiche Besucher und einige Ehrengäste begrüßen.

Doch nun der Reihe nach..

 

Mit dem Aufbau haben wir am Samstag begonnen

Einige fleißige Hände brachten die Tische in Position, zogen die Tischdecken auf...


....in der "Regie hinter Gittern" wurde kurzerhand ein kleines Computernetzwerk aufgebaut, Drucker, PC´s, Beamer und die Technik für den Flugsimulator installiert...


 ... und recht bald wurden die ersten Modell aufgebaut, an der Decke befestigt...


.... und so zwischendurch noch manches "Schwätzchen" gehalten

...und Spass gemacht hat es auch noch

 

 

Und nun der eigentliche Ausstellungstag am Sonntag

Sebastian, Kai und Raphael sorgten dafür, das etwas in die Vereinskasse gelangte

Unsere freundliche Tanja von der Information hatte ganz spontan diesen Job übernommen


Trotz des hochsommerlichen Wetters ließen es sich Bürgermeister Karl- Heinz Hermanns, Ortsvorsteher Stefan Haas und der stellvertretende Städteregionsrat Hans- Josef Hilsenbeck es sich nicht nehmen, der Modellfluggruppe KRANICH einen Besuch abzustatten.
Zu unserer Freude überreichte uns die Sparkasse einen Scheck über 500 EURO.
Im Gespräch betonten wir, dass wir die imaterielle Unterstützung seitens der Gemeinde und der Politik sehr schätzen. Vor allem die Unterstützung durch den Raum im Keller der Grundschule und der Hallen fürs Indoorfliegen unterstützen uns in unserer Jugendarbeit und Vereinstätigkeit sehr.


Beim anschließenden Rundgang durch die Ausstellung konnten sich die Vertreter aus Wirtschaft und Politik einen Überblick über die Vielfalt der Modellfliegerei und über die Jugendarbeit der Modellfluggruppe machen. Auch von den Flugvorführungen in der Halle zeigten sich die Vertreter sichtlich beeindruckt.


Unser Vereinsgründer und heutiger Ehrenvorsitzender Bodo Behlau (Mitte) im Gespräch mit Hr. Hilsenbeck und Hr. Hermanns


Die Zuschauer konnten diesmal die tollen Modelle, die man sonst nur aus der Ferne sieht, aus direkter Nähe betrachten.

   

Vom einfachen Freiflugmodell wie dem legendären "kleinen Uhu" über Segelflugmodelle von kleiner als 1m Spannweite bis zu 6,70m Spannweite aus allen Epochen der Zeit waren vertreten. Bei den Motormodellen waren klassische Holzbauweisen mit Verbrennungsmotoren und sogar ein Modell mit Wankelmotor zu sehen. Die großen Modelle waren zum Teil mit sehr großen Motoren und auch in Boxerversion vertreten.
Flugmodelle mit Elektromotor gab es auch in größerer Zahl. Die Palette reichte vom einfachen Einsteigermodell aus Elapor bis zum High Tech Gerät in hochfester Kohlefaser- Verbundbauweise

Hier die einfacheren, zum Teil auch Einsteigermodelle aus Elapor


Der Blue Angel, ein Kunstflugmodell früherer Jahre, komplett aus Holz gebaut von unserem Bodo Behlau


Der legendäre Chico, der in unserem Verein in den früheren Jahren gerne als Speedmodell eingesetzt wurde. Motorisierungen bis 6,5ccm wurden eingesetzt.


Die Stars auf dem Modellflugplatz und auch bei der Ausstellung sind die großen Jet Modelle von unserem Hartmut, die originalgetreu dem großen Vorbild nachgebaut sind. Angetrieben werden die Modelle von Modell- Strahltriebwerken.


Unsere "dicken Brocken" für Kunstflug, Seglerschlepp oder einfach zum Genießen


Bei den großen Segelflugmodellen sind zum Teil auch Pilotenpuppen und die Instrumentierung vorhanden


Bernd Stollenwerk´s ASW 27, die bereits Wettbewerbserfahrung in der Klasse Semí Scale hat. Bernd hat nach Bodo Behlau 30 Jahre lang die Geschicke der Modellfluggruppe als 1. Vorsitzender geführt.

 

 
Aus der Vogelperspektive hatte man einen guten Überblick über die zahlreich ausgestellten Modelle


Immer wieder umlagert war der Platz am Flugsimulator, an dem jeder nach Herzenslust einmal ein Modell steuern konnte


In der Bastelecke wurden fleißig kleine Wurfgleiter gebaut, die anschließend mit nach Hause genommen werden konnten

Vicky mit ihrem Fox

 

Unsere Cafeteria

Dank der eifrigen Kuchenspenden von den Eltern, Frauen, Freunden, Omas und wer sonst noch beteiligt war, konnten die Gaumen der Besucher regelrecht verwöhnen werden. Besonders originell war der mit dem KRANICH und der 40 verzierte Kuchen, den uns Simons Mutter Ramona gebacken hat.

 

Indoor- Flugshow (Hallenfliegen)

Durch den überdachten Zwischenraum ging es zur Halle, in der jede volle Stunde die Indoor- Flugshow stattfand


Nach den Vorbereitungen ging es zum Start...


....und unter fachkundiger Moderation von Markus wurden die wesentlichen Daten und Funktionen eines Indoor- Modells erläutert. Danach zeigt Andy akrobatische Übungen mit seinem Modell und "parkte" es anschließend mit dem Fahrwerk am  Basketballkorb.


Gaston zeigte das Modell eines Gyrocopters, einer Kombination aus Flugmodell und Hubschrauber

Dirk zeigte Bannerschlepp in der Halle und...

  ...Thomas zauberte Rollenkreise mit Andys Modell.

Oliver schien es zu gefallen

Die Zuschauer verfolgten die Darstellungen mit Spannung und applaudierten kräftig

 

Und was es sonst zu sehen gab:

Der Simmerather Schiffsmodellbauer ?Frings begleitet uns immer wieder auf unseren Ausstellungen

Einige Modelltrucks fanden sich auch auf unserer Ausstellung ein.

 


Am Abend, nachdem die letzten Besucher verabschiedet waren, kam das Abbauen an die Reihe

 

Zuletzt möchten wir uns bei allen bedanken, die zum Gelingen der Ausstellung beigetragen haben, bei der Gemeinde Simmerath, beim Hausmeister der Hauptschule, bei den eifrigen Helfern in der Cafeteria, bei den Besuchern, bei unseren Mitgliedern und deren Eltern, Freunden und Bekannten, die uns tatkräftig unterstützt haben.
Weiterhin möchten wir uns für die Sach- und Kuchenspenden bedanken.

Die Bilder stammen von Elisabeth, Dirk und Winfried, die Texte von Winfried