::: Drittes Modell- Segelflugtreffen am 04.07.2010 :::

Modellfluggruppe KRANICH Simmerath

 

 

Am Sonntag, den 04.07.2010 fand unser 3. Segelflugtreffen statt.

Am Samstag, dem Tag des Achtelfinales der Fussball WM in Südafrika und dem grandiosen Sieg der deutschen Mannschaft mit 4:0 gegen Argentinien, wurde die Eifel von sinntflutartigen Regenfällen mit zum Teil Hagel und Sturm heimgesucht. In Monschau fielen z.B. innerhalb weniger Stunden über 80l/m² Niederschlag!!

Und am Sonntag war von dem Spuk (fast) nichts mehr zu sehen. So konnten wir am Sonntag morgen nach zögerlichem....


(Das Bild entstand in Mützenich am Sonntag so gegen um 09:00 Uhr)

......Auflösen des Nebels einige Modellflugpiloten mit ihren Schleppmaschinen und Segelflugmodellen begrüßen.
Im Verlauf des Mittags erkämpfte sich die Sonne den Weg durch den Dunst und Thermik, das Elixier der Segelflieger konnte sich entwickeln.

 

 

Die Transportflotte

Ein Teil der Modelle

 

Was wäre ein Schlepptreffen ohne die fleißigen Schlepppiloten


Pausenlos im Einsatz, unsere Helmut mit der Wilga


Ralf Kreutz hatte seinen "Schlepper" Hektor mitgebracht


Peter Adolfs mit seinem Baby. Der original PAF- (Peter Adolfs Flugmodelle) Trainer ist u.a. seine Erfindung.

F- Schleppflug ist Mannschaftssport, nur gemeinsam geht es nach oben

Hartmut mit seiner großen ASW15..

...und für zwischendurch sein Twister

Michael hat so einiges im Film festgehalten...

....und u.a. eine schönen Nimbus 4 mitgebracht ...


... und das größte Segelflugmodell, das je am Simmerather Himmel war. Der Nachbau des Eta, den Michael komplett selbst gebaut hat, hat eine Spannweite von etwas mehr als 10m!!!
Michael lieferte dazu noch folgende Angaben:
Es gab mal zwei von den Fliegern - bis zum letzten Herbst - Leider :-(

Hier ein paar Daten:

Gewicht beträgt 24,6 KG, Spannweite ist 10,01 Meter und die Länge des Rumpfes ist 3,17 Meter, das Höhenleitwerk hat eine Spanweite von ca.1040 mm.

Im folgenden Bild sind noch beide Modell zu sehen.

Siegfried Rößner mit seiner schönen Ka6...

  ...und ASH26.
Die ASH hatte ein eingebautes Elektro- Klapptriebwerk, welches das Modell kraftvoll in den Himmel zog.

Schleppseil einhängen an der Ka6 und ab in die Thermik

Bernd Leisten mit seiner KA6e, mit der in der Klasse Semi Scale des DMFV 2009 deutscher Meister wurde


Ebenfalls ein Siegermodell, Josef Kreitz mit seiner SF27 und "Schlepppilot" Ralf Kreutz aus Hürtgenwald

Artur Ibach hatte seinen Salto und die Ka6e (siehe großes Bild oben) mitgebracht

 


Fachsimpeln und Relaxen war nach einem langen Tag angesagt

 

An dieser Stelle sagen wir Dank den Organisatoren, den Flugleitern, unserem Bewirtungsteam Carmen und Guido, allen Schlepppiloten für Ihren unermüdlichen Einsatz und allen Piloten für ihr diszipliniertes und freundschaftliches Verhalten.
 

Wir freuen uns schon heute auf das nächste Treffen in 2011?.

 

Die Bilder und Texte stammen von mir (Winfried)