::: Vereinsinterner Speedwettbewerb am 17.06.2012 :::

 

 

Unser Wettbewerbsspezialist Ulrich Mies hatte sich im Vorfeld des Wettbewerbs etwas besonderes einfallen lassen. Auf vielfachen Wunsch sollte der Speedwettbewerb der früheren Jahre wieder belebt werden und so dachte er sich 2 Kategorien aus, in dem man starten konnte:

Klassik Wertung:
Bei diesem Teil des Wettbewerbs kommen die schnellen Modelle zu Einsatz. Eine ca. 130m lange Strecke galt es möglichst schnell 20 mal (10 Runden) zu durchfliegen

Junior Wertung
 Hier kommen die eher langsamen Modelle zum Einsatz und die Strecke ist auf 80m gekürzt und diese Strecke galt es 14 mal (7 Runden) zu durchfliegen

Das Wetter zeigte sich nach dem fast Dauerregen am Vortag von seiner netten Seite, obwohl der zum Teil böige Wind den Teilnehmern zu schaffen machte.


Nach dem Ausrichten der Peilstangen und Installation der Hupeinrichtung konnte es mit dem eigentlichen Wettbewerb losgehen

In einem Briefing erläuterte Uli die Wettbewerbsbedingungen....

und das richtige Peilen an den Wendepositionen.


An beiden Enden der Messstrecke saß ein Helfer, der das Durchfliegen der Messstrecke mit einem Hubsignal akustisch rückmeldete. Das war für den Piloten das Zeichen zur Wende, die dann möglichst schnell eingeleitet werden musste. Im Laufe des Wettbewerbs wurde immer früher mit dem Einleiten der Wende begonnen und wenn kein Hubsignal kam, musste man die Messstrecke erneut durchfliegen.


Die Zeitnehmer verfolgten konzentriert das Geschehen


Harald bei der Arbeit als souveräner Starter unserer Dog Fighter


Start frei für Tanja´s Easy Star

Mirko vor und nach seinem erfolgreichem Flug


links Christian, Mitte Tanja und rechts Hartmut höchst konzentriert beim Ihrem Wertungsflug...

....und Uli ganz entspannt danach

Stefan startete mit seinem Mentor


Im frühen Nachmittag waren 4 Durchgänge geflogen und es konnte zur Siegerehrung übergegangen werden.


Die glücklichen Erstplazierten der Juniorklasse waren von links nach rechts:
Platz 2 Tanja, Platz 1 Eric und Platz 3 Jannis


Und die ebenso glücklichen Erstplazierten des Klassik- Wettbewerbs waren von links nach rechts:
Platz 3 Guido, 2 mal Platz 1 mit Punktegleichheit Ulrich und Christian, Platz 2 Mirko

Besonders toll sind die Ergebnisse unserer 3 Jugendlichen, die im Wettbewerb ihre Nervenstärke bewiesen haben.
Im Namen des Vorstand und des gesamten Vereins einen herzlichen Glückwunsch den Erstplazierten.


Das gesamte Team mit den fleißigen Helfern


Das Technische Gerät wurde verpackt und wartet auf den nächsten Wettbewerb.

Der Wettbewerbstag hat allen Beteiligten sichtlich viel Spass gemacht und nach dem Wettbewerb wurde noch ausgiebig geflogen.

Ich sage allen herzlichen Dank, die zum fairen und guten Gelingen des Wettbewerbs beigetragen haben. Einige von uns uns vor allen unsere teilnehmenden Jugendlichen haben durch die zum Teil erste Wettbewerbserfahrung viel gelernt und freuen sich somit schon auf die nächste Herausforderung.

Die Einzelergebnisse des Wettbewerbs gibt es hier.

 

Die Bilder und Texte stammen von Winfried