::: Modellflugtage Hürtgenwald 29.-30.08.2015 :::

 

 

Die Modellflieger aus Hürtgenwald- Kleinhau hatten zu ihren Modellflugtagen eingeladen und auch einige Modellflieger aus Simmerath waren dabei.

Hier einige Highlights vom Sonntag:


Die Kabinenhauben der Modelle mussten aufgrund der hohen Temperaturen wie hier bei der Sbach Staffel abgedeckt werden. Aber auch Zuschauer und Akteure suchten den Schatten auf.


Andreas`s neue Pitts ist ganz aus Holz entstanden und wurde gekonnt geflogen, dahinter die YAK55 von unserem Ralf


Thomas´s Segelflugmodell


Eine schöne Robin


Beim 3- fach Schlepp streikte beim Start der Motor an Achim´s Space Walker. Die routinierten Piloten konnten alle Modelle sicher landen.


Die Turbine an Ralph`s ME163 wollte nicht starten, gut dass er ein 2. Modell dabei hatte. Pilot und Jet machten eine gute Figur. 


Axel mit seiner riesigen Piper schleppte auch die großen Segelflugmodelle schnell auf Höhe.
Das Modell hat eine selbst konstruierte Seilwinde, die das Schleppseil in der Luft einziehen kann. Beim nächsten Start wird es wie im Original wieder ausgefahren.

Robert´s Löle (auf Schäbisch kleine Lo)


Ralf mit DG600


Frank schleppte mit seiner Belanca Decathlon


Die große 2- motorige Transall C160 mit 4m Spannweite war am Boden und in der Luft ein imposantes Modell mit fast 25kG Startgewicht.


Immer wieder eine Augen- und "Ohrenweide" ist Franz Josef´s Stearman mit dem 5 Zylinder Sternmotor.


Die Bell 47G wurde von Ralf originalgetreu vorgeflogen. Das Modell stammt von unserem Modellflugfreund Bernd Fürding, der uns leider viel zu früh verlassen hat.
Das Modell ist mit einem 22ccm Benzinmotor ausgestattet und verfügt als Besonderheit über einen Elektrostarter.

 
Nach Jahrzehnten absolvierte diese Ka6E erst jetzt bei Bernd Ihren Erstflug. Wie auf den Bilder zu sehen, wurde das Modell  vom Erbauer Hr. Leisten bis ins kleinste Detail dem Original (in Bergstein stationiert) nachempfunden. Das der Rumpf im Urzustand ein Kunststoffrumpf eines Serienmodells der Fa. Multiplex war, ist kaum zu glauben und nicht mehr zu sehen. Steuerknüppel und Frischluftklappe können wie im Original betätigt werden. Das Modell wird auch auf unserem Schlepptreffen am kommenden Sonntag zu sehen sein


Ein besonderes Highlight war u.a. auch dieser riesige Helicopter, der Nachbau eines Jet Ranger. Jürgen berichtete mir, das das Modell einen Rotordurchmesser von 2,4m hat und vieles im Eigenbau erstellt wurde. Und das besondere an diesem Modell: Es wird elektrisch angetrieben, als Energiespender dienen 4 LIPOs mit 6S 5000mAh, wovon jeweils 2 parallel geschaltet sind. Das Modell wurde vorbildgetreu geflogen und begeisterte alle Anwesenden.


Sprecher und Moderator Detlef zog die Zuschauer durch seine kompetenten Kommentare durch ein buntes und kurzweiliges Programm. Dass er weis wovon er sprach zeigte er u.a. in den tollen Vorführungen mit seinem großen Compass 3D Hubschrauber. 


Fachsimpeln am Rande (der mit der Kamera bin ich)

Es war ein schöner Sonntag bei den Modellflugfreunden aus Hürtgenwald- Kleinhau.
Ein besonderer Dank an den tollen Verein, bei dem es immer wieder Freude macht mitzumachen.

Wir sehen und bestimmt im nächsten Jahr wieder

 

Die Bilder stammen von Elisabeth und Winfried,
die Kommentare vom zuletzt genannten