:::  Achtes Modell- Segelflugtreffen am 06.09.2015 :::

Modellfluggruppe KRANICH Simmerath

 

 

Es ist inzwischen schon Tradition, am ersten Sonntag im September findet unser traditionelles Schlepptreffen statt.


Die Wetterprognosen für diesen Tag waren alles andere als erfreulich. Beim Blick aus dem Fenster in Mützenich um ca. 08:00Uhr konnte eine leichte Hoffnung auf Wetterbesserung entstehen.


Der Wind war den ganzen Tag über recht lebhaft und bis auf einen kurzen Schauer blieb es überwiegend trocken.


Trotz des widrigen Wetters waren viele Modellflugpiloten mit ihren Segelflug- und Motorflugmodellen angereist.
Hier einige Bilder vom Aufbau:


Manfred hatte einen tollen Nachbau einer Zlin 242 mitgebracht. Das in voll GFK erstellte Modell konnte mit einigen Besonderheiten aufwarten. U.a. ist in dem Modell eine per Fernsteuerung bedienbare Schleppwinde (wie nachstehend bei Martins Belanca beschrieben) integriert. Und alles passt aufgeräumt in einen Anhänger.

Hartmut´s DO27 im Schleppeinsatz


"Kopfloser" Nachwuchspilot

Im großen Bild Helmut´s Ventus und dahinter Jügen´s ASH26


Klaus baut seine Ka8 auf

Flugleiter Sebastian und Gaston (letzterer nicht im Bild) hatten einiges zu tun


Martin hatte sehr schnell ein Segelflugmodell hinter seiner großen Belanca Decathlon. Das fast 4m spannende Motorflugmodell ist mit einem 4 Zylinder Benzinmotor und einer Schleppwinde ausgestattet. Letztere kann wie beim Original das Schleppseil in der Luft einholen und beim nächsten Start wieder ausrollen.


Die komplett in Eigenregie entstandene Voll GFK ASW20 von Daniel im Schlepp


Kurzzeitig mussten die Modelle wegen einiger Tropfen unter die Plane


Schlepppilot Bernd (rechts im großen Bild) hatte einige Modelle mit dem Big Lift auf Höhe geschleppt. Im linken kleinen Bild ist es Alexander mit dem Bergfalken und...

....Ralf mit seiner ASW28.


Die Ka8 war in verschiedenen Maßstäben vertreten. Die hinteren beiden Modelle sind die von Lasse und Dennis, davor die von Klaus und ganz vorn die große stammt von unserem Mitglied Georg.


Segelfliegen geht auch im Lehrer- Schüler Betrieb wie hier bei Julia und Dennis

v.l. Lasse und Dennis mit ihren Ka8, das 3. Modell ist das von Gido


Zeitweise war richtig super Wetter


Das der F- Schlepp auch elektrisch möglich ist, zeigte Klaus eindruckvoll  mit den Nachbau der DH Beaver. Das Vereinsmodell des MFC Phoenix ist mit einem leistungsstarken Elektromotor versehen. Dieser hat eine Eingangsleistung von über 3kW (11S LIPO und ca. 80A) und bringt auch die große und 14kG schwere DG1000 von Norbert schnell auf eine große Ausgangshöhe. Mit einer Akkuladung sind rund 3 durchschnittliche Schlepps möglich. Danach werden die Akkus durch frisch geladene ersetzt.

Was mag Klaus hier anvisieren?


Ka8 von Klaus und davor die ASH26 von Jürgen


Jürgen mit ASH 26, Modell und Pilot passen doch super zusammen, oder?


Unsere beiden Flugleiter Gaston und Sebastian hatten das Fluggeschehen fest im Griff


Einer unserer Jugendlichen Jannis wollte beim Schlepptreffen nicht fehlen und mischte mit seinem E- Trainer mit.


Das kühle Wetter machte hungrig und Piloten und Gäste stärkten sich bei Gegrilltem und Kuchen


Achim hatte seine tolle Boing Stearmann mit 5 Zylinder- Sternmotor mitgebracht

Thorsten mit seiner Pilatus B4

Makus´s Pilatus Porter nach erfolgtem Schlepp


Norbert´s DG1000 im Landeanflug


Georgs große Ka8 mit 6m Spannweite war am Boden und in der Luft eine imposante Erscheinung.
Der Abtransport erfolgte durch sein eigenes Team.


Achim rollt seine Stearmann zurück


Ein schöner F- Schlepp- Tag mit schönen Bildern im Kopf geht zu Ende.

Unser Maskottchen noch ohne Namen scheint sich bei uns am Modellflugplatz wohl zu fühlen.

 

Es war wieder ein tolles Treffen, bei dem nach Herzenslust geflogen werden konnte.
Ein herzliches Dankeschön sagen wir allen Gastpiloten mit Ihren Segel- und Motorflugmodellen. Das zum Teil  widrige Wetter konnte den größten Teil der Piloten nicht davon abhalten uns ihre tollen Modelle am Boden und in der Luft zu zeigen.

Unser Dank gilt auch allen, die im Vorfeld und am Tag des Treffens zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.
 

Ich hoffe, wir sehen uns alle wieder bei unserem nächsten Schlepptreffen in Simmerath.

Bitte entschuldigt die zu Teil schlechte Bildqualität. Leider habe ich an meiner Kamera unbemerkt den Weisabgleich verstellt.  Auch das manuelle Nachbearbeiten der Bilder hat den Mangel nicht komplett kompensieren können. Ich hoffe dennoch, das Ihr die Personen und Modelle wieder erkennt.

 

Die Bilder und Texte steuerte Winfried bei
Am 15.09.2015 Dirks Bilder nachgetragen