:::  Neuntes Modell- Segelflugtreffen am 04.09.2016 :::

Modellfluggruppe KRANICH Simmerath

 

 

Unser traditionelles Schlepptreffen findet immer am ersten Sonntag im September statt, so auch in diesem Jahr.
Leider waren die Wetterprognosen ausgerechnet für den Sonntag alles andere als modellflugfreundlich. Eine zuerst gemeldete Niederschlagswahrscheinlichkeit von 90% und auflebender, böiger Wind ließen unsere Hoffnungen immer mehr schwinden.
Der Morgen begann mit Dauerregen. Nach den ersten Wolkenlücken kam Hoffnung auf und einige bauten ihre Modelle auf. Aber kurz nach dem Aufbauen mussten die Planen zum Abdecken der Modelle her.

Das Wetter sah am morgen recht gut aus.


Das dachte sich auch unser Simon und er brachte sein Modell im Rucksack mit


Der Himmel sieht doch gar nicht so schlecht aus, wenn der böige Wind nicht wäre.
Keine Sorge unser Fahnenmast kippt nicht um. Das sieht so aus, wenn unser Dirk an seiner Kamera das Weitwinkelobjektiv montiert hat.

Die Gäste können kommen. Und es kamen trotz des widrigen Wetters einige von nach und fern.

Die Regenschauer zwischendurch zwangen uns immer wieder zu unfreiwilligen Pausen

Am Flugsimulator in unserer Hütte versuchten sich nicht nur unsere Jugendlichen

 
Die Harten lassen sich von den Wetterbedingen nicht abhalten. Stephan hängt Martins LS1 hinter den Brettstier

Georg fliegt ein elektrisch angetriebenes Segelflugmodell


Zum Fachsimpeln war genügend Zeit. im Hintergrund Georg mit seinem "elektrischen" Stingray


Diese schöne Blanik hatte Thorsten mitgebracht

Klaus hatte seine elektrisch angetriebene Beaver mit dabei und schleppte, bis alle Akkus leer waren

Dirk hat sich für den Eifel- Spätsommer passend gekleidet. Er zeigte seine ASW20

In unserer Hütte und...

... an unserer Hütte gab es so manche Leckerei

wenn es aufklarte, waren die Zuschauer und Piloten schnell wieder da

Stephan´s Brettstier


Martin´s imposante LS1


Auch die Bussarde flogen zeitweise mit.


Thorsten mit seinem Stingray hinter der Beaver von Klaus


Markus schleppte mit seiner Pilatus viele Modelle


Unser stellvertretender Flugleiter Gaston überwacht das Fluggeschehen.

Am Ende ist doch noch viel geflogen worden, aber der Wind hatte uns bis zum Ende fest im Griff.

Trotz der widrigen Wetterbedingungen war es ein schönes Treffen und die "Harten" unter uns Modellfliegern konnten nach Herzenslust fliegen.

Wir danken unseren Gästen, das Sie sich vom Wetter nicht abhalten ließen und zum Teil längeren Anfahrten in Kauf genommen haben. Wir hoffen, das es euch bei uns gefallen hat. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir uns im nächsten Jahr zu unserm zehnten Schlepptreffen wieder sehen werden. Der traditionelle Termin wird wahrscheinlich wieder der 1. Sonntag im September sein.

Wir danken allen sehr herzlich, die zum guten Gelingen des Treffens beigetragen haben. Auch unseren Mitgliedern und deren Familien, die uns tatkräftig unterstützt haben, sagen wir herzlichen Dank.

 

Danke auch an unseren Dirk, der einen Teil der Bilder beigesteuert hat.
Die restlichen Bilder und die Texte stammen von Winfried