::: Zehntes Modell- Segelflugtreffen am 10.09.2017 :::

Modellfluggruppe KRANICH Simmerath

 

 

Nach Tagen des unbeständigen Wetters hatte Petrus für uns Modellflieger ein Einsehen und die Sonne kam wie bestellt zum Vorschein. Nur der recht starke und böige Wind wollte einfach nicht abflachen.


Bei der Begrüßung der zahlreich angereisten Gäste durch Burkhard wünschte er ihnen viel Spaß beim Treffen.
Winfried gab anschließend einige Hinweise zu den Besonderheiten unseres Modellfluggeländes.

Die ersten Modelle sind aufgebaut..

..und schon kann es losgehen "ready for take off". Achim hatte die ersten Modelle hinter seinem Space Walker und schnell ging es auf Höhe.


Georgs Ka8 im Landeanflug


Maik mit der Libelle und Horst mit dem Schleppmodell Jodel auf dem Weg zum Start


Axel´s Piper?

Vor unserer Hütte...

... und in der Hütte gab es allerlei Leckeres

frische Luft macht hungrig

Edith trainiert heimlich am Flugsimulator


Ein Teil unseres Teams hinter der Theke (von l.n.r. Andrea, Elisabeth und Edith), die sich um das Wohl unserer Gäste kümmerten


Unsere beiden Grillmeister Dirk ....


....und Dominik hatten alle Hände voll zu tun

 

Ralph hat die Anreise aus dem Solinger Raum nicht gescheut um zu uns zum Schlepptreffen zu kommen. U.a. hatte er eine schöne Club Libelle dabei


Thorsten kommt aus dem gleichen Verein und besucht uns schon seit vielen Jahren. Diesmal hat er eine schöne Blanik mitgebracht


Markus und Bernd bei Ihrer Lieblingsbeschäftigung


Die Modelle warten auf den nächsten Start


Nils (oben links im Bild) betreibt auch manntragenden Segelflug und er hatte eine Ka8 mitgebracht


Vater Dirk betreibt ebenfalls manntragenden Segelflug und er hat eine ASW28 mitgebracht

Alfons mit seiner großen Ka6 mit über 6m Spannweite und fast 25kg Gewicht brauchte einen starken Schlepper

Georg mit seiner großen Ka8


Geselliges Beisammensein und Fachsimpeln gehört immer dazu


Die Modelle sind startklar

Hartmut´s große Beaver wird bewundert. Das Modell besitzt einen 5 Zylinder Sternmotor und ist mit allerhand Sonderfunktionen ausgestattet


Die Gäste kamen zu Fuß, mit dem Auto und mit Motorrädern

Unsere neue Fahne im kräftigen Eifelwind


Der gehörte nicht zu uns, er war nur auf der Durchreise

Die unermüdlichen Schlepppiloten, hier Martin mit seiner großen Belanca


Guido´s...

und Achim´s Spacewalker. Wegen eines Raddefektes schied Achims Modell leider aus

Markus mit seiner Pilatus Porter


Die Jode Robin von Horst

Die Beaver von Klaus...

... und die Valiant von Dirk zeigten F- Schlepp mit elektrischen Antrieben. Kurzfristig werden 4kW Leistung dem Antriebssystem abverlangt


Start frei für das Gespann Markus und Ralf mit Ka6

Tolle Modelle

Die DG800 von Alfons?


Sie kann schon fast im Schleppmodell Platz nehmen


Ralf (links im Bild) betreibt jetzt auch manntragenden Segelflug. Hier mit der ASW28 von seinem Vereinskollegen Dirk, die für den Erstflug vorbereitet wird


Die Segelflugmodelle warten auf den nächsten Start


Burkhard im Gespräch mit der Presse


Team "Hürtgenwald" berät an Jürgens Discus


Ganz schon bunt dieser Himmel...


und ganz schön Betrieb bei den "Kranichen"

Ralf mit seiner schönen SF27b. Wie er erzählte besitzt das Original eine sehr hässliche Lackierung, die an dem Modell nicht zu sehen ist.


Ganz schön geräumig, die Ka6 vom Ralf


Unser emsiger Flugleiter Sebastian bei den Piloten

Volle Konzentration ist hier gefragt


Ein ganz schöner "Koffer", die Ka6 von Alfons


Jürgens Discus ist startklar


Daniel mit einer der ASW20 aus der Schmiede von....

....Konstrukteur und Erbauer Ralf (links im Bild)

Klaus mit seinem Ventus


Robert mit einer schönen ASH26E?


Ein eher seltenes Modell, Rob hat seine Lak17a mitgebracht. Rob kommt aus einem Nachbarverein aus den Niederlanden zu uns.

 

Ich hoffe, ich habe allen Modellen und Piloten den richtigen Namen zugewiesen.

 

Es war trotz der herausfordernden Wetterbedingungen ein wunderschönes Treffen und es schien allen Spaß gemacht zu haben. An dieser Stelle gilt unser Dank den vielen Segel- und Schlepp- Piloten und den Begleitern, die den Weg zu uns nach Simmerath gefunden haben. In der Gemeinschaft bereitet unser Hobby uns allen noch mehr Freude.

Wir bedanken uns auch bei den Spendern unserer Speisen, bei den vielen Helfern, Organisatoren und allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben.

Wir hoffen, das wir uns alle gesund und munter im nächsten Jahr z unserem 11. Schlepptreffen in Simmerath wieder sehen. Wegen einer Jubiläumsveranstaltung in Eschweiler am ersten Sonntag im September werden wir wahrscheinlich wieder auf den 2. Sonntag im September ausweichen. Genauere Infos dazu gibt es wie immer auf unserer Homepage

 

Vielen Dank für die vielen Bilder an Dirk und fürs aktuelle Posten auf Facebook an Tanja.
Einige Bilder und diese Zeilen stammen von Winfried